Ein Wort zur Kaufprämie für Elektrofahrzeuge

Nun ist sie endlich beschlossen, die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge. Ich sage “endlich”, weil sich diese Entscheidung durch die langwierigen Gespräche zwischen Bundesregierung und Automobilindustrie schon viel zu lange hingezogen haben und somit die Kaufentscheidung vieler potentieller Elektromobilisten sich entsprechend seit Monaten in abwartender Erwartungshaltung hinausgezögert hat. Aber so ist das nunmal in einer parlamentarischen Demokratie, die Verhandlungspartner müssen sich eben stets ein Stück weit aufeinander zubewegen, damit es zu einem Konsens kommt. Und das ist ja auch gut so.

Traurig daran ist, dass der Beschluss wieder einmal die rückwärtsgerichtete, eher zaghaft als progressiv anmutende, vorwiegend auf kurz- bis mittelfristige Gewinne und die Zufriedenstellung der Aktionäre ausgerichtete Haltung der Automobilindustrie ganz deutlich zur Schau stellt.

Weiterlesen ›




Neues aus der Standardisierung (Edition 2 der ISO 15118) und Eindrücke vom 4. Internationalen Test Symposium

Heute gebe ich Euch einen Einblick in den aktuellsten Status der Standardisierungsarbeit rund um den Ladekommunikations-Standard ISO 15118, welcher sich in Überarbeitung zu einer Edition 2 befindet. Ihr werdet erfahren, welches die aktuell heiß diskutierten Themen sind, wie man sich die Standardisierungsarbeit vorstellen muss (Realität vs Idealismus) und welches die aktuelle Zeitplanung für die einzelnen Teile der ISO 15118 ist. Abschließend erzähle ich ein wenig darüber, welche Firmen beim 4. Internationalen Testing Symposium anwesend waren und gebe Euch ein paar bebilderte Eindrücke vom Event in San Diego. Weiterlesen ›




4. Internationales Testival für ISO 15118

Vom 7. bis 8. April diesen Jahres wird das nächste internationale Testival für Firmen stattfinden, welche ihre bereits existierenden Implementierungen der ISO 15118 gegeneinander auf Interoperabilität testen möchten. Diese Veranstaltung geht bereits in die 4. Runde und wird in San Diego (Kalifornien) bei der Firma Qualcomm Incorporated stattfinden.

In derselben Woche werden vom 4. bis 5. April die jeweiligen Projektteams, welche an der Definition der ISO 15118 arbeiten, vor Ort zusammen kommen und unter anderem die Neuerungen, welche für die Edition 2 der ISO 15118 geplant sind (ich berichtete), näher besprechen. In der Zwischenzeit finden bereits Webmeetings zwischen den an der Edition 2 mitwirkenden Akteuren in (einigermaßen) regelmäßigen Abständen statt.
Am 6. April findet dann das sogenannte Joint Working Group Meeting statt, zu welchem die jeweiligen Leads der Projektteams ihren Statusbericht abgeben.

Auch ich plane in dieser Woche zugegen zu sein, um einerseits an den Diskussionen um die Edition 2 mitzuwirken und andererseits natürlich meine RISE V2G Referenzimplementierung auf Herz und Nieren zu testen.


Update  25.2.2016:

Heute ist nun auch die offizielle Einladung vom Center for Sustainable Energy für das Testival am 7./8. April in meinem Postfach eingetroffen.

 

Update 19.3.2016

Nachdem die Anmeldephase für das im April stattfindende Testival nun beendet ist und ein kurzes Web-Meeting bzgl. der Organisation abgehalten wurde, sind nun auch die teilnehmenden Firmen sowie die Verteilung der mitgebrachten Testausstattung bekannt, welche Ihr diesem Ausschnitt aus der zusammenfassenden Testival-Orga-Präsentation entnehmen könnt. In der Summe haben sich 36 Unternehmen aus Europa, den USA, Asien und Australien angemeldet, was die mittlerweile stark international geprägte Anwendung dieses Standards noch unterstreicht.
Ich werde mit einer Kombi aus EVSE Communication Controller (also Ladecontroller für die Ladestationsseite) und EV Communication Controller (das Pendant für die Fahrzeugseite) ebenfalls vor Ort sein.




Selbstdatenschutz im vernetzten Fahrzeug

In meinem letzten Beitrag berichtete ich über den Startschuss für das Forschungsprojekt DELTA, in welchem es um die Themen Datensicherheit, Datenintegrität und das eichrechtliche korrekte Messen und Abrechnen eines Ladevorgangs in der Elektromobilität geht. Dieses Projekt legt den Fokus also auf den Schutz vor Datenmanipulation und Datenklau sowie den Schutz vor dem Eindringen in IT-Systeme im Geschäftsprozess der Elektromobilität. In diesem Zuge aufkommende Fragen den Datenschutz betreffend – Stichwort Selbstdatenschutz, Datensparsamkeit, Anonymisierung und Pseudonymisierung – sollen u.a. von der Begleitforschung bearbeitet werden und Handlungsempfehlungen ausgesprochen werden. Jedoch ist dies nicht das primäre Forschungsziel.

Anders im nun ebenfalls im Januar gestarteten Projekt “SeDaFa – Selbstdatenschutz im vernetzten Fahrzeug”, welches vom BMBF gefördert wird und eine Laufzeit von 2 Jahren hat.

Weiterlesen ›




Forschungsprojekt DELTA gestartet: Datensicherheit, -integrität und Eichrecht in der E-Mobilität

Zum 1.1.2016 startete offiziell ein neues vom BMWi gefördertes Forschungsprojekt mit einer Laufzeit von 3 Jahren, welches sämtliche noch offenen Lücken und Fragen zu Datensicherheit, Datenintegrität und eichrechtlich korrekter Messung und Abrechnung von Elektrizität an Ladestationen für Elektrofahrzeuge aufgreift und Lösungen hierfür erarbeiten soll. Der Name dieses Mammut-Projekts:
“DELTA – Datensicherheit und -integrität in der Elektromobilität beim Laden und eichrechtkonformen Abrechnen”.
Vom 14. bis 15.1.2016 fand das Kickoff-Meeting beim Konsortialführer RWE in Essen statt. Zugegen waren neben dem Gastgeber und dem Projektträger DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) die Konsortialpartner Chargepartner, DKE, FKFS, Fraunhofer SIT, itsecworldPhysikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), TU Dortmund, und Webolution.

Weiterlesen ›




Webinar zum RISE V2G Projekt online

Heute fand ein sog. Webinar statt, veranstaltet von Mitgliedern der Eclipse-Foundation, in welchem ich mein Open-Source Projekt RISE V2G – die erste vollständige und bisher einzige Open-Source-Implementierung der ISO 15118-2 – vorstellte, um somit Interessierten das Projekt näher zu bringen. Würde mich natürlich freuen, den ein oder anderen dafür begeistern zu können, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Anfängern soll durch dieses Webinar der Einstieg erleichtert werden.

Der Link zum Webinar: http://www.meetup.com/de/Virtual-IoT/events/227050673/?eventId=227050673

 




Edition 2 der ISO 15118-2 beginnt

Das Dritte Internationale ISO 15118 Testival, zu welchem ich in einem Beitrag berichtete, fand im direkten Anschluss an ein gemeinsamen Treffen der Standardisierungsmitglieder der Joint Working Group (JWG) statt. Im Rahmen dieses Treffens wurde die konkrete Weiterentwicklung der ISO 15118-2 besprochen und damit auch eine wesentliche Umstrukturierung der bisherigen ISO 15118 Dokumentenstruktur sowie bspw. die Integration von Parametern für die Rückspeisung von Energie beschlossen.

Weiterlesen ›




Überarbeitete Version der ISO 15118-1 erhältlich

Heute informierte der DIN-Normenausschuss Automobiltechnik (NAAutomobil) darüber, dass eine aktualisierte Fassung des ersten Teils der ISO 15118-Normenreihe, an welcher ich ursprünglich ebenfalls mitgearbeitet habe, erschienen ist.  Dieses Dokument beschäftigt sich mit den Anwendungsfällen und stellt somit den noch am einfachsten zu verstehenden Teil dar.

Dieses Dokument kann bei der Beuth Verlag GmbH für 162,40 Euro gekauft werden.

 




Folien zum ISO 15118 Workshop

In meinem letzten Beitrag habe ich davon berichtet, dass ich am 1. Oktober diesen Jahres einen Workshop zusammen mit Stephan Voit (RWE) zum ISO 15118 Standard halten werde. Wir haben uns beide bereits vor Jahren im Zuge der Standardisierung kennengelernt und zusammen an dem Thema gearbeitet. Beide sind wir auch eifrig dabei, für dessen Einsatz zu werben bzw. das Wissen um die Vorteile dieser Kommunikationsnorm zu verbreiten.

Nachdem wir diesen Workshop erfolgreich absolviert und die Teilnehmer unterschiedlichster Firmen- bzw. Hochschulzugehörigkeit zu interessanten Diskussionen anregen konnten, durften wir uns auch über ein sehr gutes Feedback der rund 30 Teilnehmer freuen.

Ich möchte nun einen Teil des Foliensatzes gerne mit meiner Leserschaft teilen, sozusagen als tiefergreifenden, technischen (und hofftl. verständlichen, auch wenn die Tonspur fehlt) Einblick. An den Stellen, an denen Folien fehlen, ist ein entsprechender Hinweis vorhanden. Wenn also jemand von Ihnen gerne einen weiterführenden Workshop in Anspruch nehmen möchte, so freue ich mich über entsprechende Anfragen an: marc.mueltin [at ] chargepartner.com

> Und hier geht’s zu den Folien.

Eventuell kann ich hier ebenfalls noch die Folien aus dem ersten Teil des Workshops, in dem es um das “Warum” und die Philosophie des Standards geht, verlinken. Stay tuned.

 




Workshop: Laden von Elektrofahrzeugen nach ISO 15118 – 1.10.2015

Bisher gab es als Informationsressourcen zum Thema ISO 15118 lediglich diverse Paper, mehr oder weniger informative Textschnipsel auf diversen Webseiten, meine Dissertation sowie diesen Blog. Nun wird es auch endlich einen ganztägigen ISO 15118 Workshop geben, welchen ich mitgestalten werde.

Die Begleit- und Wirkungsforschung (BuW) des Schaufensterprogramms Elektromobilität rührt dafür in ihrem Newsletter die Werbetrommel:

“Am Donnerstag, 01. Oktober 2015 findet in Frankfurt beim VDE der Workshop zum Thema ISO 15118 statt. Der Workshop zum Laden von Elektrofahrzeugen nach dieser ISO-Norm wird von den Experten Stephan Voit (RWE Effizienz GmbH) und Marc Mültin (Chargepartner GmbH) durchgeführt. Die Workshop-Teilnahme ist kostenlos. Die Agenda finden Sie hier.

Neben der Vermittlung der sachlichen Inhalte wird es genügend Zeit zur Diskussion und dem Austausch rund um das Thema geben. Anmeldung per formloser Mail mit Name, Unternehmen/Organisation und Funktion bitte an Detlef Schumann (Bridging IT GmbH) detlef.schumann@bridging-it.de




Bleibe auf dem Laufenden mit dem RSS-FeedFolge mir auf TwitterMein XING-Profil

Ich bin Teil der Energieblogger